Information zum Corona-Virus - 16.03.2020

Liebe Eltern und Schülerinnen,

auch die Liebfrauenschule wird - wie alle anderen hessischen Schulen – bis zum Ende der hessischen Osterferien geschlossen bleiben.

Abitur:

Die schriftlichen Abiturprüfungen finden (Stand jetzt) wie geplant ab Donnerstag, den 19.03. statt. Die Prüfungen haben wir aber in verschiedene Räume des MW 2.OG (außer Kunst) verlegt, um einen größeren Abstand zwischen den Schülerinnen-Tischen zu ermöglichen.

Die Abiturientinnen werden gebeten, am jeweiligen Prüfungstag um 8.15h ihre Formelsammlungen, Lektüren, Wörterbücher, Bibeln vor dem MW27 in dazu bereitgestellte Kisten zu legen, damit Fachkolleg/innen diese prüfen. Wir bitten um Verständnis, dass sich die Prüflinge selber ihre Verpflegung mitbringen müssen. Etwaige Krankmeldungen geben Sie bitte sobald wie möglich an das Sekretariat weiter. Dieses ist an den Prüfungstagen ab 7 Uhr (sonst ab 8 Uhr) geöffnet. (06251-9654-0)

Notbetreuung: Für Schülerinnen der Jahrgangsstufen 5 u. 6 ist eine Notbetreuung während der regulären Unterrichtszeit des jeweiligen Kindes möglich. Dies unterliegt lt. hessischen Kultusministerium folgenden Einschränkungen:

„Die Notbetreuung dient ausschließlich dazu, Kinder aufzunehmen, deren beide Eltern bzw. Erziehungs- oder Sorgeberechtigte oder die als Alleinerziehende in sogenannten kritischen Infrastrukturen tätig sind. Hierzu gehören insbesondere folgende Berufsgruppen: Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen […] und pflegerischen Bereich, Beschäftigte im Bereich von Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr [sowie] Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelverzug und vergleichbare Bereiche."

Um unseren Betreuungsbedarf planen zu können, melden Sie den etwaigen in der Zeit bis zu den Osterferien entstehenden Betreuungsbedarf bitte baldmöglichst im Sekretariat an. Ihre Tochter sollte ihre Schulsachen und Sportschuhe zur Betreuung mitbringen.

Haben Sie Verständnis dafür, dass wir zum Schutz der anderen Beteiligten Ihr Kind nur betreuen können, wenn es keinerlei Krankheitssymptome irgendeiner Art aufweist. Es kann zudem keine Betreuung von Kindern erfolgen, die selbst oder deren nahe Verwandte sich in den letzten 2 Wochen in einem Risikogebiet aufgehalten haben.

Exkursionen, Austausche, Klassenfahrten, Schulveranstaltungen außer Haus…:

Alle Exkursionen, Austausche, Klassenfahrten, Schulveranstaltungen außer Haus sind laut hessischem Kultusministerium bis zum Ende des Schuljahres abzusagen „… unabhängig davon, ob der Zielort vom Robert-Koch-Institut als Risikogebiet ausgewiesen ist. Ebenfalls sind alle Unterrichtsgänge und außerunterrichtlichen Veranstaltungen abzusagen. Das Land Hessen übernimmt bei Absage von Exkursionen, Schüleraustauschen, Studien- und Klassenfahrten die berechtigten, vom Veranstalter in Rechnung gestellten Stornierungskosten.“

Schreiben zur Rom- und Poolefahrt

Betriebspraktika sind zunächst nur bis zu den Osterferien abzusagen. Die aufnehmenden Betriebe sind darüber von den Schülerinnen zu informieren. Beides gilt auch für den Girls‘ Day.

Kommunikationswege, Aufgaben für die Schülerinnen:

Bitte beachten Sie/beachtet das separate Schreiben  zu den möglichen Kommunikationswegen für die Übermittlung von Aufgaben auf der Homepage bzw. der Vertretungsplan-App. Ansonsten halten wir Sie/euch über weitere Entwicklungen über die Homepage der Liebfrauenschule sowie über die Vertretungsplan-App auf dem Laufenden.

Bleiben Sie/ bleibt gesund und zuversichtlich.

Herzliche Grüße Sabine Nellessen-Kohl (Schulleiterin)

Peter L. Born (Stellv. Schulleiter)