Information zur Poole-Reise

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

wir sind alle sehr traurig, dass die vorgesehene Sprachreise nach Poole an Ostern nicht stattfinden kann. Aufgrund der allgemeinen Reisebeschränkungen infolge der Auswirkung von Covid19 ist diese Absage nötig geworden.
Die gute Nachricht von Mrs.Rees, der Leiterin der Eagle International School, und mir ist, dass es in Verhandlungen gelungen ist, dass alle Beteiligten auf Geldforderungen verzichten: das gilt für die Fährüberfahrt von Calais nach Dover, für den Bus, den wir vom hiesigen Unternehmen Kollerer gebucht haben, für die Gastfamilien in Poole und auch für die Lehrkräfte, die in Poole zur Verfügung gestanden hätten. Und für Vieles mehr.
Daher werde ich Ihnen den Betrag, den Sie bezahlt haben, voll erstatten können; die entsprechenden Beträge werden auf die Ausgangskonten rücküberwiesen.

Was die Sommerreise anbetrifft, dürfen wir heute zuversichtlich sein, dass sie am 1.Juli stattfinden wird. Maßgeblich sind jedoch die gesetzlichen Rahmenbedingungen der Regierungen. Eine endgültige Entscheidung darüber wird im Mai getroffen werden; so lange werden wir die Buchungen aufrechterhalten, bevor Stornogebühren anfallen. Falls Schülerinnen und Schüler, deren Osterreise abgesagt wurde, nicht bis nächstes Jahr warten, sondern im Sommer teilnehmen möchten, ist dies möglich. Bitte kontaktieren Sie mich hierzu (m.leyh@lfsb.de).

Mit freundlichen Grüßen
Markus Leyh

Statement der Eagle International School